Gesellschaft

Für eine starke Erzeugerbasis

Als Genossenschaft entspricht unser täglich satzungsgemäßer Auftrag der Förderung der Mitgliedsbetriebe und der bestmöglichen Vermarktung ihrer Produkte. Dabei ist die enge Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsbetrieben und der Einsatz für ihre Belange Basis unseres täglichen Handelns und zugleich auch ein wichtiger Teil unseres gesellschaftlichen Engagements bei Landgard.

 

mehr lesen

Denn unsere Erzeuger sind Eigentümer und Kunde zugleich. Sie liefern täglich frische Blumen, Pflanzen, Obst und Gemüse, die wir in ganz Deutschland und Europa vermarkten – in bester Qualität.

Als Genossenschaft bieten wir den angeschlossenen Erzeugerbetrieben einen höheren Mehrwert, und das nicht nur in Deutschland und Europa, sondern weltweit. Denn bei den uns angeschlossenen Produktionsbetrieben handelt es sich überwiegend um traditionelle Familienbetriebe, die mehr denn je in großer Verantwortung gegenüber den angestellten Mitarbeitern und den mitarbeitenden Familienangehörigen den Betrieb entwickeln und zudem als mittelständisches Unternehmen eine wichtige Funktion im ländlichen Raum und den städtischen Siedlungsgebieten übernehmen. Hierzu zählt auch die gesellschaftspolitische, ökologische, aber auch ökonomisch verantwortungsvolle Einbindung der Erzeugerbetriebe in den Schwellenländern z. B. Afrikas. Mit der erfolgreichen Vermarktung ihrer Produkte leistet die Erzeugergenossenschaft Landgard daher auch einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaften und traditioneller gärtnerischer Betriebe in Deutschland, Europa und darüber hinaus.

Unser Ziel ist es, unseren Kunden ganzjährige Category-Lösungen aus ersthändigem Warenbezug unserer angeschlossenen Erzeugerbetriebe anzubieten.

500 Kunststoffdeckel für eine Polio-Impfung

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie unterstützen wir die Aktion „Deckel gegen Polio“ des Vereins „Deckel drauf e.V.“. Dabei werden an allen Cash & Carry Märkten sowie den Standorten Berbersdorf, Hamburg, Herongen, Kaiserslautern, Kronprinzenkoog, Leverkusen, Lüllingen, München und Wiesmoor Deckel von Getränkeflaschen und Tetrapacks gesammelt, die aus den hochwertigen und recyclingfähigen Materialien Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP) bestehen.

 

mehr lesen

Über den Rundverkehr werden die gesammelten Kunststoffdeckel zunächst zur zentralen Sammelstelle in Lüllingen und vor dort aus weiter zu einem der Sammelpunkte des Vereins „Deckel drauf e.V.“ transportiert.

Mit dem Erlös von 500 gesammelten Deckeln an Recyclingunternehmen kann die gemeinnützige Organisation je eine Impfung gegen Kinderlähmung in Afrika finanzieren. Bei der ersten Auszählung kamen bei Landgard in über 20 Säcken stolze 215 kg zusammen. Das entspricht ca. 240 gespendeten Impfungen gegen Polio.

Nachwuchsförderung

Zertifikatslehrgang „Betriebswirt im Produktionsgartenbau“.

Um die Grüne Branche als Teil der Gesellschaft bei der Bewältigung des Strukturwandels zu unterstützen, das Know-how innerhalb der Landgard Mitgliedsbetriebe zu stärken und angehende Führungskräfte zu fördern, hat die Landgard Stiftung 2016 den Zertifikatslehrgang „Betriebswirt im Produktionsgartenbau“ ins Leben gerufen.

 

mehr lesen

In den bisher abgeschlossenen Weiterbildungen haben ausgewiesene Experten jeweils knapp 20 Nachwuchsführungskräfte aus dem Gartenbau in 14 Modulen erfolgreich umfangreiches theoretisches Wissen und wichtige neue Impulse und Ideen zur Umsetzung im eigenen Betrieb vermittelt. Bei der Konzeption und Durchführung des Lehrgangs arbeitet die Landgard Stiftung eng mit dem Landesverband Gartenbau Nordrhein-Westfalen e.V., der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und dem Bildungszentrum Gartenbau in Essen zusammengearbeitet. Die vielfältigen Themen reichen von Mitarbeiterführung, Finanzierung und Kostenrechnung über Arbeitsrecht und Steuern bis hin zu Marketing, Change Management, Bilanzen und Betriebsübernahme. Denn nur mit umfangreichen Wissen kann die grüne Branche heute und in Zukunft weiterwachsen und gedeihen.

Stipendien der Landgard Stiftung

Angehende Meister und Agrarbetriebswirte im Gartenbau bilden sich mit Unterstützung der Landgard Stiftung erfolgreich weiter

Die Landgard Stiftung macht sich stark für den Branchennachwuchs im Gartenbau. Dazu vergibt die Landgard Stiftung regelmäßig Stipendien an junge Fachkräfte aus der Grünen Branche.

 

mehr lesen

Im Rahmen des Stipendiums gewinnen die Nachwuchskräfte zusätzlich zu einer finanziellen Unterstützung in Workshops, Unternehmenspraktika und Projektarbeiten neue Einblicke in die Berufspraxis und wertvolles Branchenwissen. Auf Unternehmensveranstaltungen und bei Messeauftritten besteht außerdem die Möglichkeit zum intensiven Austausch mit den Landgard Fachleuten.

Unser Schulgarten - Landgard führt Grundschüler ans Gärtnern heran

Seit dem erfolgreichen Start im Jahr 2017 stattet die Landgard Stiftung mit dem Schulgarten-Projekt jedes Jahr deutschlandweit Grundschulen mit Hochbeeten, Pflanzen und allen wichtigen Utensilien für einen eigenen Schulgarten sowie umfangreichem Lehrmaterial aus.

mehr lesen

Wissen, wo‘s herkommt
Kinder haben heute nicht immer die Möglichkeit, selbst zu erleben, wo Obst, Gemüse und Pflanzen wirklich herkommen. Daher hat die Landgard Stiftung das Projekt „Unser Schulgarten“ ins Leben gerufen. Dabei legen Schülerinnen und Schüler einen eigenen Garten an und erleben selbst, wie Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen wachsen und gedeihen. Zudem ermöglicht der Schulgarten ihnen den Zugang zu frischen und gesunden Lebensmitteln.

Die Ziele des Projekts sind:

  • praktische und gartenbauliche Fähigkeiten fördern
  • soziale Kompetenzen stärken
  • Wertschätzung gegenüber Lebensmitteln steigern
  • frisches Obst und Gemüse schmackhaft machen
  • für nachhaltiges Handeln im Alltag sensibilisieren
  • komplexe ökologische Zusammenhänge praktisch erlebbar machen

Sitemap